Hinter den Kulissen

The Lady of the Rings – Eine freie Wahl… Gibt es die?

Steencirkel

Linda sagte mir, dass jeder Mensch irgendwo im Kosmos einen Platz hat, der ganz ihm gehört, an dem er nicht gestört werden kann, wo er ganz er selbst sein kannt, wo er sicher ist und wo er Heilung empfangen kann.
Lindas Ort während ihrer Krankheit, den sie durch Visualisierungen aufsuchen konnte und in dem sie lange Zeit blieb, war ein Steinkreis am Strand, der bei Flut halb im Meer lag. Der mittlere Stein leuchtete mit dem Licht der Sterne, den Plejaden der Erde.
Hier kam sie in Kontakt mit der Frau, die sich Amà nannte, einer Frau aus der Welt des Lichts, die uns beiden mit ihrem Humor und ihrer liebevollen Hilfe sehr gut getan hat.

Mayapiramide

Während socher Visualisierungen flog Linda auch auf einem kosmischen Vogel, auf der Suche nach einer schmerzstillenden Medizin, durch die Zeit. Sie landete so in Atlantis unter den Wellen, wo sie von einem Priester mit einem großen Ankh behandelt wurde (im Gemälde zeigt Linda die Priester der Mitte der Stufenpyramide. Was kaum ein Schmerzmittel vermag, können Visualisierungen leisten… die Schmerzen ließen nach oder verschwanden sogar ganz

Im Buch ist die Rede davon das Igor durch Linda in einer sehr alten Sprache spricht, möglicherweise im alten Uzbek.

Hierunten kannst du einige damals aufgenommene Gesprächsanteile wobei Igor sich Lindas Stimme bemächtigt.

Die letzte Aufnahme besteht aus einigen bearbeiteten Fragmenten eines Gesprächs und du hörst Lindas normale Stimme (auf Niederländisch). Wenn du zuhören möchtest, dann höre dir bitte den letzten Teil an, in dem Lindas Lachen in ihrer Stimme erklingt. Außerdem wirst du sie einige Dinge sagen hören, die direkt mit dem Inhalt des Buches zu tun haben. Auf diese Weise wirst du einen wirklichen Eindruck von ihrer Stimme bekommen.

Igor redet mit sich selbst ohne wirklich etwas zu sagen.

Igor ruft Nasja: “Nasja bei Uzbekija”

Dieser Auszug ist ziemlich heftig, da er Lindas Schmerz unmissverständlich widerspiegelt. Bitte denke daran, dass dies nun hinter ihr liegt. Es war notwendig, so bizarr es auch klingt, doch… Es ist vorbei. Lass es durch dich hindurchgehen, dann lass es wieder los. Fühle dich sich umarmt und getröstet in dem Wissen, dass es Linda und Wim jetzt sehr gut geht.

Igors Sprache ist nun sehr deutlich und es scheint eine noch benutzter Sprache zu sein.

Linda, als Igor, spricht jetzt sehr deutlich. Sie sprach monatelang auf diese Weise und die Sprache änderte sich nicht, es war immer dieselbe Sprache. In dieser Sprache hat sie unzählige Lieder gesungen. Leider fand ich gerade in diesen Momenten nie die Zeit, heimlich einen Recorder einzuschalten.

In der Klangsprache geschreiben sagt Linda/Igor:

Kiemèsh keme mijbéka bijtos togtejéboch.
IJmesh spoike he spogpocht.
Hie mesh keme.
Uztabija hebe spagkija.
Hè…
Bijmas mija kespastia.
Bweès meke mjas bijéweg.
Uzmabe be stokje maiekeija

Lindas normale Stimme

Wenn du zuhören möchtest, hör dir bitte diesen Ausschnitt als letztes an, der Lindas Lachen in ihrer Stimme widerspiegelt. Außerdem wirst du von ihr einige Dinge hören (auf niederländisch), die direkt auf den Inhalt des Buches zutreffen. So bleibt ein angenehmer Eindruck von ihrer Stimme zurück.
Dies ist eine Montage verschiedener Fragmente von Lindas normaler Stimme während eines Gesprächs im Februar 2000, als sie bereits wusste, dass sie krank war, wir aber immer noch die Hoffnung auf einen guten Ausgang hatten.

Ein früheres Leben: 1534, Russland. Du warst ein Soldat und…

Der Brief der Linda geschickt wurde von eine hellseherische Frau. Er war sehr wichtig für die Erinnerung an ein sehr altes Trauma.

Rusland - Een vorig Leven

Auf Deutsch übersetzt:
“Linda Margeret de Redelijkheid, 19-8-1954

-Ein früheres Leben, 1534. Russland. Du warst ein Soldat und kämptest mit Schwerten und Äxten. Du bist viele Male getroffen worden, vor allen in deinem Unterleib und Beinen. Die Gedärme lagen heraus und niemand konnte dir mehr helfen. Also sie ließen dich dort liegen. Es gab ganz viel Schmerz und Trauer, doch auch Wut. Dies hab ich alles weggehohlt. Es dauerte 5 Tage bis du starbst.
Dies ist vor ein paar Jahren in deinem Unterbewusstsein gespeichert worden, als du eine sehr heftige Menstruationsblutung bekamst.
Denke darüber nach und versuche alles ins Bewusstsein zu holen, sodass du es weggeben kannst. Eventuell kannst du es in einer Rose verstecken und diese zum Explodieren bringen. Tue es sowie es sich für dich am Besten anfühlt.

-Kein anderes Leben endete plötzich, mit einem Vertrag oder mit einer traumatischen Erfahrung.

-Ein früheres Leben mit einer Eigenschaft die du nun vermisst. 1718, Österreich. Du warst eine Frau, verheiratet mit einem schwer arbeiteten, aber guten Mann. Du hattest viele Kinder und führtest deine Haushalt ausgezeichnet. Dabei machtest du viele Soziale Arbeit, gemeinsam mit deinem Mann. Du hattest eine gewaltige Menge Energie. Diese Eigenschaft hab ich dir wieder zugestanden.

Ich hoffe dass du das erste Leben aus deinem Unterbewusstsein hochholen kannst, weil dann könntest du eventuell völlig geheilt werden.
Ich wünsche dir das Allerbeste, und werde von dir hören.
Viel Liebe, …

-Ein Geschenk aus der Akasha Chronik: Ein herrliches Kissen und eine warme Decke um gut ausruhen zu können.”

Dies wird auch übersetzt in:

Translate »